Art of Manliness Podcast # 45: Paarungsintelligenz mit Dr. Glenn Geher und Scott Barry Kaufman

{h1}


Willkommen zurück zu einer weiteren Ausgabe des Art of Manliness Podcasts!

In der heutigen Folge diskutieren wir die Paarungsintelligenz mit den Autoren eines neuen Buches zu diesem Thema. Drs. Glen Geher und Scott Barry Kaufman sind Psychologen und die Autoren des Buches Entfesselte Paarungsintelligenz: Die Rolle des Geistes bei Sex, Dating und Liebe. Ihr Buch befasst sich mit aktuellen Forschungsergebnissen aus den Bereichen Evolutionspsychologie, Intelligenz, Kreativität, Persönlichkeit, Sozialpsychologie und Neurowissenschaften, um zu zeigen, was Männer und Frauen aneinander attraktiv finden und was wir alle tun können, um unsere Paarungsintelligenz zu erhöhen, um dies zu erreichen mehr Erfolg beim Aufbau und der Pflege von Beziehungen.


Mating Intelligence von Glenn und Scott Barry Kaufman, Buchcover.

Zu den Highlights der Show gehören:


  • Was Männer und Frauen aneinander attraktiv finden
  • Die Nummer eins, die Frauen an einem Mann attraktiv finden (es ist nicht das, was Sie denken)
  • Der Unterschied zwischen kurzfristigen und langfristigen Datierungsstrategien
  • Wie das Teilen einer Leidenschaft für ein Hobby Ihre langfristige Beziehung stärken kann
  • Die unterschiedlichen Paarungsstrategien von Männern und Frauen
  • Wie die Pille verändert, was Frauen an einem Mann attraktiv finden
  • Der Unterschied zwischen Prestige und Dominanz und was Frauen attraktiv finden
  • Funktionieren Pick-up Artist-Techniken wirklich?
  • Die positiven und negativen Aspekte der Technologie bei der Paarungsintelligenz

Paarungsintelligenz entfesselt ist eine gute Lektüre. Super interessante Dating-Ratschläge, die tatsächlich von der Wissenschaft anstatt vom Hype unterstützt werden. Auf jeden Fall empfehlen, es abzuholen.



Ich empfehle auch, Scotts Blog über Kreativität zu lesen. Der Kreativitätsbeitrag (es ist eine meiner neuen Lieblingswebsites) sowie die von Glenn Sammlung von Artikeln zur Evolutionspsychologie.


Hören Sie sich den Podcast an! (Und vergessen Sie nicht, uns eine Bewertung zu hinterlassen!)

Verfügbar auf iTunes.

Verfügbar auf Hefter.


Soundcloud-Logo.

Pocketcasts-Logo.


Google Play Podcast.

Spotify-Logo.


Hören Sie sich die Episode auf einer separaten Seite an.

Laden Sie diese Episode herunter.

Abonnieren Sie den Podcast im Media Player Ihrer Wahl.

Lesen Sie das Transkript

Brett McKay: Brett McKay hier und willkommen zu einer weiteren Ausgabe des Podcasts The Art of Manliness.

Nun, heute sprechen wir über Mating Intelligence. Was ist Paarungsintelligenz, die Sie vielleicht fragen. Nun, es sind im Grunde die Fähigkeiten und das Wissen, die Sie benötigen, um erfolgreich in romantischen Beziehungen zu navigieren.

Unsere heutigen Gäste haben kürzlich ein Buch zu diesem Thema veröffentlicht. Sie sind zwei Psychologen, Dr. Glenn Geher und Dr. Scott Barry Kaufman. Ihr Buch ist Entfesselte Paarungsintelligenz: Die Rolle des Geistes bei Sex, Dating und Liebe. Wir gehen auf die Forschung ein, die sie in ihrem Buch hervorheben und die zeigt, was Mann und Frau ineinander attraktiv finden und was Sie tun können, um für jemanden des anderen Geschlechts attraktiver zu sein. Das Überraschende ist, dass mehr dahinter steckt als körperliche Attraktivität. Wir werden über diese Dinge sprechen. Also hör zu.

Also gut, Scott, Glenn, vielen Dank, dass Sie sich uns im Podcast The Art of Manliness angeschlossen haben.

Glenn Geher: Ja, danke, dass du uns hast, Brett.

Brett McKay: Gut. Glenn, diese Frage ist für dich. Beginnen wir mit dem, was Paarungsintelligenz ist, weil ich von emotionaler Intelligenz gehört habe, und dann beginne ich, von sozialer Intelligenz und den verschiedenen Fähigkeiten und Kenntnissen zu hören, die diese Art von Intelligenz ausmachen, aber welche Fähigkeiten und Kenntnisse Paarungsintelligenz ausmachen ?

Glenn Geher: Ich denke, es ist eine sehr gute Anfangsfrage. Es spricht wirklich dafür, was wir mit diesem Buch machen und worum es bei der Idee geht. Wenn man sich die Geschichte der Intelligenzforschung anschaut, ging es lange Zeit wirklich nur um kognitive Verarbeitung. Also Dinge wie mathematische Fähigkeiten, verbale Fähigkeiten, schriftliches Verständnis, komplexe Problemlösungsarten. Und irgendwann, würde ich sagen, haben die Leute in den sechziger oder siebziger Jahren angefangen, sich mit verschiedenen Arten von Intelligenz zu befassen. Wer wir sind, ist viel mehr als nur unsere kognitive Verarbeitung. Es gab eine Bewegung von mehreren Leuten und zu diesem Zeitpunkt. Als ich 1990 ein Doktorand an der University of New Hampshire war, arbeite ich mit Jack Meyer zusammen. Jack und Peter Salovey, der in Yale ist, haben die Idee der emotionalen Intelligenz entwickelt, die zu einer großen Idee in der Psychologie wurde. Sie hat die Menschen wirklich fasziniert, teils weil sie eine großartige Idee ist, teils weil sie unterstreicht, wie wichtig Emotionen für uns sind und teils weil sie Menschen hervorgebracht haben Wer waren gute Leute, die Gott darin waren, Dinge zu tun, aber nie gut in Geheimdienstaufgaben waren? Sagen Sie, Sie wissen was, vielleicht ist es nicht so wichtig, vielleicht ist meine emotionale Intelligenz oder meine Fähigkeit, mit anderen auszukommen, wirklich das Kernelement von Mein Erfolg, vielleicht sollte ich das in mir selbst kultivieren.

Also habe ich vor Jahren mit Jack darüber recherchiert. Dann interessierte ich mich sehr für evolutionäre Psychologie und Beziehungen aus einer evolutionären Perspektive, die wir menschliche Paarung nennen. Die Betrachtung von Beziehungen, die Art und Weise, wie ein Biologe das Paarungsverhalten in der natürlichen Welt bei nichtmenschlichen Arten und die Forschung zur menschlichen Paarung betrachtet, ist wirklich riesig geworden, sodass wir verstehen, was die Ursachen für körperliche Attraktivität sind, was die Ursachen für Eifersucht sind , was sind die Ursachen für Erfolg in Beziehungen, für Nichterfolg, was ist der Unterschied zwischen kurz- und langfristiger Paarung, all diese verschiedenen Arten von Dingen. Ich war sehr in dieses Gebiet vertieft und stellte plötzlich fest, dass Meyer und Salovey schon früh die gleichen Erkenntnisse über emotionale Forschung hatten, die nicht mit Intelligenz verbunden war. Ich hatte im Wesentlichen die gleichen Erkenntnisse über die Paarung, dass die Paarungspsychologie der Moloch und die Psychologie ist. Es ist eine riesige Menge an Forschung, ebenso wie die Intelligenz, und niemand hatte dies jemals zuvor wirklich in Verbindung gebracht. Also habe ich mit Geoffrey Miller zusammengearbeitet, der Psychologe an der Universität von New Mexico ist. Ich meine, ich habe ein Buch zu diesem Thema herausgegeben. Wir begannen zu sehen, dass es nur fruchtbarer Boden war. Dies war eine großartige Gegend. Wenn Sie ein junger psychologischer Forscher sind, können Sie sich so viel ansehen, und dann habe ich Scott ziemlich bald dabei gefunden. Wir haben begonnen, Methoden zur Messung der Paarungsintelligenz zu entwickeln.

Um jedoch auf Ihre spezifische Frage zurückzukommen, was Paarungsintelligenz ist, sind es im Wesentlichen die kognitiven Prozesse, die sich auf die Beziehungs- und Paarungspsychologie beziehen. Wenn wir also in einem Paarungskontext über uns selbst nachdenken, wie bewerten Sie Ihren eigenen Partnerwert, wie bewerten Sie die Partnerwerte anderer, wie erkennen Sie Ehrlichkeit gegenüber Täuschung im Paarungsbereich und all diese Arten von kognitiven Entscheidungen umfasste das, was wir Paarungsintelligenz nannten.

Brett McKay: Genial. Also, Scott, Glenn hat dies ein wenig auf einige der Wissenschaften angesprochen, die mit der Paarungsintelligenz für die Forschung zu tun haben. Können Sie etwas mehr über die Forschung oder die beteiligten Wissenschaftszweige sprechen, nach denen Sie gesucht haben, um Ihre Erkenntnisse zu erhalten, über die Sie bei der Paarungsintelligenz gesprochen haben?

Scott Barry: Sicher. Glenn und ich haben uns zwischen 2005 und 2006 getroffen. Ich denke, dass sich unsere Forschungsinteressen gut ergänzt haben und dieses Buch und dieses Konstrukt umso reicher gemacht haben, als ich mich hauptsächlich für Kreativität und Intelligenz interessierte, die traditionell definiert wurden. Sie kennen diesen IQ-Aspekt, was das ist, waren aber auch an künstlerischen Darstellungen von Kreativität und all den verschiedenen Möglichkeiten interessiert, wie wir unsere Kreativität zeigen können. Was ich über dieses Konstrukt der Paarungsintelligenz gehört habe und dann den Mating Mind von Geoffrey Miller gelesen habe, ein wirklich wichtiges Buch, das ich all Ihren Lesern empfehle, wenn sie sich zusätzlich zum Lesen unseres Buches für dieses Thema interessieren, ist, dass dies angezeigt wird Kreativität und Ausdruck unserer Persönlichkeit signalisierten ständig anderen, wer wir sind, und unsere unterstrichenen Eigenschaften, unterstrichen Gene, was für mich die ultimative darwinistische Fortpflanzungsperspektive ist. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir die Eigenschaften eines Menschen an unsere Kinder weitergeben, inwieweit können sie überleben und selbst Partner anziehen? Auf diese Weise können Sie ein Verständnis dafür entwickeln, was ihre sexy Eigenschaften sind, und Sie können ein sehr breites Netz erstellen, das weit über die körperliche Anziehungskraft hinausgeht. Zwei Dinge wie Kreativität, Humor, Persönlichkeit. Wir unterscheiden uns in vielen Dimensionen der Persönlichkeit und jede einzelne beeinflusst unseren Paarungserfolg.

Zweitens haben wir das Buch mit dem Titel 'Lebensgeschichtliche Strategie' besprochen. Es war auch eine wirklich wichtige Relevanz, inwieweit das schnelle Leben so ist, ob Sie sehr impulsiv sind, ob Sie an Quantität über Qualität der Partner interessiert sind, ob Sie mehr aussehen das Leben verlangsamen. Dies sind tatsächliche biologische Variationsquellen, die Sie bei vielen anderen Tieren sehen. Es gibt viel Kontinuität mit anderen Arten und Dingen. All diese Dinge wirken sich aus und all diese Aspekte der Psychologie spielen eine Rolle beim Verständnis der Paarungsintelligenz.

Brett McKay: Genial. Es hört sich also so an, als gäbe es Biologie. Sie suchen nach Psychologie und dann nach Evolutionspsychologie. Ich bin sicher für jemanden, der noch nie von Evolutionspsychologie gehört hat. Könnt ihr irgendwie die Cliff Notes-Version davon geben? Ich denke, viele Leute sind mit biologischen…

Scott Barry: Wie die Evolution ...

Brett McKay: Ja, aber keine Psychologie.

Scott Barry: Ich unterrichte seit ungefähr einem Jahrzehnt in einem Kurs mit dem Titel Evolutionspsychologie hier bei SUNY New Paltz. Ich denke, Sie haben Recht, dass viele Leute nicht wirklich wissen, was es ist, und der Satz ist etwas, das nicht unbedingt erfasst, was es für Leute ist, die davon hören möchten. Also, ich denke ich werde dir die Cliff Notes Version geben.

So wie ich es ausdrückte, ist die Kurzfassung, dass die Evolutionspsychologie die Idee ist, dass menschliches Verhalten Teil der natürlichen Welt ist. Das ist also eine Art, nur über eine sehr kurze Version eines Evolutionspsychologen nachzudenken. Jemand, der menschliches Verhalten untersucht und versteht, dass menschliches Verhalten genau wie der menschliche Körper, genau wie die Körper anderer Organismen und anderer Tiere, alle aus darwinistischen Kräften wie sexueller und natürlicher Selektion resultieren. Und wenn wir über diese grundlegenden darwinistischen Kräfte nachdenken, erleichtern sie die Replikation bestimmter Formen. Eine sehr kurze Version der Evolution ist also, dass Evolution ein Prozess ist, durch den einige Formen eher repliziert oder mit anderen verglichen werden. Wenn wir uns also die Entwicklung des Lebens vorstellen können, können wir uns vorstellen, dass Finken mit einem bestimmten Schnabel auf den Galapagosinseln im Vergleich zu anderen Formen eher überleben, sich vermehren und dieses Merkmal weitergeben. Oder wir können an alles denken, wann immer es Wettbewerb gibt ... im Vergleich zu anderen werden Formen, die sich replizieren, Formen, die sich selbst in die Zukunft bringen, per Definition eher in der Zukunft existieren als alternative Formen, die auf die Psychologie angewendet werden. Es ist wichtig zu sagen, dass psychologische Prozesse und Verhaltensmuster einer Spezies wie unserer, die durch die Evolution entstanden sind, weitgehend die Funktion haben,…

Wir können also über einige grundlegende Erkenntnisse nachdenken, die in der Evolutionspsychologie gefunden wurden. Männer neigen dazu, Frauen mit einer kurvigen, was sie ein Verhältnis von Taille zu Hüfte von 0,7 nannten, relativ attraktiv zu finden. Es stellt sich heraus, dass diese Präferenz für dieses Verhältnis von Taille zu Hüfte interkulturell ist. Es wurde kulturübergreifend dokumentiert. Es ist einfach für Menschen, zuverlässig eine Entscheidung zu treffen und schnell eine Entscheidung über die Anziehungskraft zu treffen. Es gibt Untersuchungen, die zeigen, dass das Urteil in bestimmten Teilen des Gehirns abgegeben zu werden scheint. Steve Radack hat diesen besonderen Befund dokumentiert. Auf der anderen Seite hängt es mit der Fruchtbarkeit zusammen. Frauen mit einem relativ kurvigen Verhältnis von Taille zu Hüfte sind also eher in ihren fruchtbaren Jahren. Wenn Sie also nach der Pubertät die Kurven mit den Wechseljahren sehen, verschwinden die Kurven. Es hängt also mit Hormonen zusammen. Es hängt mit der tatsächlichen Fruchtbarkeit zusammen.

Innerhalb einer fruchtbaren Verschmutzung haben Frauen, die dieses Verhältnis von Taille zu Hüfte haben, nahe daran oder sind eher in der Lage, schwanger zu werden, und es ist weniger wahrscheinlich, dass sie schwangerschaftsbedingte Komplikationen haben. Diese Paarungspräferenz von Männern, die sich zu entwickeln scheint, die interkulturell zu sein scheint, die die Psychologiepräferenz auf etwas abbildet, das den Fortpflanzungserfolg fördert. Und so passt es zwischen psychologischen Qualitäten einerseits und wie sie letztendlich als Werkzeug dienen, um Gene andererseits in die Zukunft zu bringen. Dies ist eine Art Grundidee der Evolutionspsychologie.

Brett McKay: Interessant. Sie sprechen also über einige der physikalischen Eigenschaften, oder? Für Männer, die sich für Frauen interessieren, gibt es dieses Verhältnis. Sie haben in dem Buch auch über neue Haare wie die Art der Haare einer Frau und die Form ihrer Augen gesprochen, weil all diese Dinge das Alter anzeigen, ob sie fruchtbar sind oder nicht. Und dann, wenn Frauen von Männern angezogen werden, ist eine Art stereotyper Dinge wie groß, dunkel und gutaussehend genau diese Art von…

Glenn Geher: Ja, ich würde sagen, das ist es teilweise. Es gibt auch viel mehr als nur das Physische. Ich denke, eines der Dinge, die wir in unserem Buch versuchen, ist, dass wir diese Forschung über physikalische Eigenschaften zusammenfassen, die attraktiv sind. Wir gehen die evolutionären Überlegungen durch, warum diese Eigenschaften bei Männern und Frauen attraktiv sind, wenn es darum geht, wie attraktiv und sozial die Attribute und sozialen Attribute sind, die möglicherweise genauso wichtig sind, um Menschen dabei zu helfen, starke und solide Partner für sich selbst zu finden und zu sichern.

Brett McKay: Also, Scott, hier bist du auch reingekommen. Sie sind ein Experte für Kreativität und haben darüber gesprochen, wie Kreativität eines dieser Attribute ist, die sowohl Männer als auch Frauen ineinander attraktiv finden. Sie argumentieren tatsächlich in dem Buch, dass Dinge wie Kunst und Musik irgendwie entwickelt wurden oder wir diese Dinge entwickelt haben, um Partner anzulocken, oder?

Scott Barry: Ja, absolut. Ich habe für meine Kollegen einige Nachforschungen zu diesem Thema angestellt, seit das Buch veröffentlicht wurde. Ich habe an einigen Papieren gearbeitet, die mich immer selbstbewusster machen. Natürlich bekommt man in der Wissenschaft nie die Wahrheit, aber man bekommt immer entweder Unterstützung für etwas oder nicht Unterstützung für etwas. Aber ich fange an zu begreifen, dass der sexuelle Aspekt der Künste und wie Kreativität wie Entertainer wie Mick Jagger Sie die stereotypen Menschen kennen, die viele, viele Partner bekommen, die Emotionen sind, die sie vom Wahrnehmenden hervorrufen.

Wir haben eine Studie darüber durchgeführt, wo Menschen eine ganze Reihe kreativer Verhaltensweisen bewerten. Sagen Sie einfach, wie sexy Sie dieses Verhalten finden, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie Sex mit dieser Person haben, wenn sie dieses Verhalten zeigen. Wir haben ihnen eine ganze Reihe von Verhaltensweisen gegeben. Wir haben ein Ranking buchstäblich unter den Gesichtspunkten gefunden, als wäre es tatsächlich die Nummer. Möchten Sie wissen, welches sexieste Verhalten die Nummer eins war? Es hat uns tatsächlich ein bisschen geschockt.

Brett McKay: Was ist das?

Scott Barry: Ich habe mein Date auf einem spontanen Roadtrip gemacht. Ich finde das wirklich interessant. Wir werden nicht erwarten ...

Glenn Geher: Habe Zweifel.

Scott Barry: Nummer 1, ich denke, es gibt einige Aussagen darüber, weil alle an der Spitze wollen, übrigens, Männer und Frauen, es gibt eine 100-prozentige Überlappung in den Top 5, der sowohl Männer als auch Frauen zustimmten. Das Gemeinsame schien also das Ausmaß zu sein, in dem Spontaneität ein Schlüsselaspekt davon war. Okay, also nicht so, wie ich es absichtlich geplant habe, aber ich lasse mich eher emotional damit beschäftigen, aber es gibt auch Dinge, wie ich in einer Band gesungen habe, ich nehme großartige Musik auf, also war Musik offensichtlich eine davon, aber Ausdruck wie Farbe, Dinge dieser Art. Aber wir argumentieren, dass das, was alles zusammenhält, alles zusammenhält, dass Sie eine Art Verbindung mit der anderen Person mit dem Wahrnehmenden herstellen. Sie zeigen auch an, dass Sie über eine Art von Fähigkeit oder Merkmal oder Talent verfügen, die eine generische Grundlage haben und weitergegeben werden können. Es ist eine sehr unbewusste Ebene, von der Sie bis zu einem gewissen Grad angezogen werden, weil Ihre Gene schreien. Oh, ich werde ein Kind bekommen, das auch in der Lage sein wird, Weltklasse zu machen oder so. Das macht Sinn.

Brett McKay: Ja, das macht Sinn. Dies wirft auch eine Frage auf. Wenn Sie über Anziehung sprechen, ist dies eine kurzfristige Anziehung oder eine langfristige Anziehung? Ich weiß, dass dies ein Thema im gesamten Buch war, bei dem sowohl Männer als auch Frauen unterschiedliche Paarungsstrategien verfolgen. Sie denken kurzfristig und langfristig. Ist diese Kreativität so, als würde man dem Typen nachjagen, dem Leadsänger in der Band. Frauen finden so etwas attraktiv für kurzfristige Flucht oder ist, dass sie diesen Kerl sehen und dieser Kerl wäre ein großartiger Vater, denn wenn ich an Mick Jagger denke, denke ich nicht, dass er der Spieler ist, der in die Vaterschaft gegangen ist, sondern er Ist er nach allem, was ich gehört habe, ein attraktiver Typ, nicht mehr so ​​sehr, aber er war in seiner Blüte, oder?

Scott Barry: Sie stellen eine gute Frage. Alle bisher durchgeführten Untersuchungen, die meisten bisher durchgeführten Untersuchungen zeigen, dass der künstlerische Erfolg die Anzahl der Sexualpartner in den letzten 12 Monaten vorhersagt. Das habe ich bei Maloney Desar und James Kaufman gefunden. Aber es gibt auch die höhere Skala, da es eher eine Reihe von Sexualpartnern gibt, war das aktuelle Thema sicherlich die Anzahl der Sexualpartner. Wie ich jedoch verstand, stellte James Kaufman fest, dass Leidenschaft, die Aufrechterhaltung einer leidenschaftlichen Beziehung und gegenseitige Kreativität die Länge der Beziehung vorhersagten. Ich denke, die Art der Kreativität ändert sich von mehr dem Swing-Aspekt zu einer gegenseitigen Art des Engagements. Aber ich denke, es gibt einen anderen Geschmack, Kreativität ist der Geschmack für kurzfristig und langfristig.

Brett McKay: Interessant. Lassen Sie uns ein bisschen mehr über die langfristige und kurzfristige Situation sprechen. Haben Männer und Frauen ähnliche oder unterschiedliche langfristige, kurzfristige Strategien, sind sie ungefähr gleich?

Scott Barry: Das ist ein wirklich kontroverses Thema.

Glenn Geher: Ja, das ist ein kontroverses Thema. Einer unserer Mitarbeiter und engen Freunde Justin Garcia hat eine sehr spezifische Antwort darauf. Was er sagen wird, ist, dass und seine Forschung dies irgendwie unterstützt, dass Frauen nicht wirklich eine kurzfristige Paarungsstrategie haben, die, wenn wir sehen, eine kontroverse Idee ist, aber ich denke, ich werde zuerst über Frauen sprechen.

Wenn wir uns weibliche Paarungsstrategien ansehen, wenn Frauen sich auf eine kurzfristige Paarung einlassen oder eines Nachts fliehen oder sich promiskuisch anziehen, um nach etwas zu suchen, das für uns wie eine kurzfristige Paarung aussieht. Es gibt interessante Forschungsergebnisse, die darauf hinweisen, dass dies sehr häufig ein Trick ist, um zu versuchen, sich in eine langfristige Partnerschaft zu verwandeln. Also, die Nachforschungen, die Justin angestellt hat, Maloney Hill in meiner Abteilung und ich haben mit ihm zusammen mit mehreren anderen Leuten zusammengearbeitet, aber es ist im Wesentlichen so, als hätten Sie sich angeschlossen, beschreiben Sie den Anschluss, welche Art von Aktivitäten Sie durchgeführt haben Ihr Anschluss, was glaubst du, würde es dich führen, was hast du erwartet, um daraus herauszukommen? Eines der faszinierendsten Dinge ist, dass sowohl Männer als auch Frauen tatsächlich eher als erwartet sagten, ich hätte gehofft, die Person tatsächlich zu treffen, und ich hoffe, dass es von Dauer sein würde. Aber ungefähr 70 oder 80 Prozent der Frauen werden das sagen. Was also manchmal wie eine kurzfristige Paarungsstrategie für Frauen aussieht, kann tatsächlich Teil eines alternativen Weges zu einer langfristigen Paarungsstrategie sein.

Für Männer können wir definitiv unterteilen, wenn Sie einen Mann fragen, den Sie kurzfristig suchen, im Vergleich zu dem, wonach Sie bei einer Frau suchen. Sie erhalten sehr unterschiedliche Antworten. Sie neigen dazu zu sehen, dass das Aussehen immer wichtig ist, aber bei einem kurzfristigen Fling ist das Aussehen ein bisschen wichtiger, Dinge wie emotionale Stabilität sind in einer langfristigen Beziehung viel wichtiger als in einer kurzfristigen Beziehung. Es gibt also definitiv Diskrepanzen, aber es scheint für Männer und Frauen ein bisschen anders auszusehen.

Zusätzlich gibt es den Effekt des Eisprungs, der offensichtlich in erster Linie ein weibliches Unterfangen ist. Wenn Frauen den höchsten Eisprung haben und nur ein Erdrutsch der Forschung über die Auswirkungen des Ovulationszyklus vorliegt. Wenn Frauen den höchsten Eisprung haben, sind sie ganz anders als in anderen Teilen ihres Zyklus. Vieles davon spricht für Paarungsstrategien. Sie initiieren eher sexuelle Beziehungen, sie zeigen eher sexuelle Signale. Wenn sie tanzen, wurde der Tanzclub untersucht, da sie sich mehr bewegen, mehr tanzen und sich provokanter kleiden. Es gibt eine Studie, die durchgeführt wurde, in der sie ein Millimeterpapier mit einer kleinen Silhouette eines Kleides oder eines Körpers hatten und sagten, zeichnen Sie das Kleid, das Sie heute Abend tragen werden. Frauen mit dem höchsten Eisprung zeichneten Kleidung, die so klein war, dass die Anzahl der Schachteln auf dem Millimeterpapier viel geringer war als die Anzahl der Schachteln für die Frau, die keinen Eisprung hat. Der Eisprung scheint also ein wichtiger Faktor zu sein, der die weibliche Psychologie zu beeinflussen scheint.

Interessanterweise hat dies, wenn wir in dem Buch darüber sprechen, Auswirkungen auf die männliche Psychologie. Männer scheinen also unbewusst in der Lage zu sein, Aspekte des Eisprungs zu erkennen. Wenn eine Frau Eisprung hat, reagiert der Mann anders. Männer bewerten ihre Stimmen als attraktiver, Männer bewerten ihren Duft als attraktiver und Männer bewerten sie als körperlich attraktiver in Bezug auf Gesicht und Körper. Das scheint also ein wichtiger Faktor zu sein, der sowohl männliche als auch weibliche Paarungsstrategien zu beeinflussen scheint.

Scott Barry: Kann ich ganz schnell etwas hinzufügen?

Brett McKay: Ja, mach weiter.

Scott Barry: In jüngster Zeit wurden einige aktuelle Forschungsergebnisse veröffentlicht, die zeigen, dass sowohl Männer als auch Frauen die Persönlichkeit und bestimmte Persönlichkeitsmerkmale des anderen Geschlechts riechen können. Dies ist am ausgeprägtesten, wenn sie die gebrauchten T-Shirts eines anderen Geschlechts riechen, was darauf hindeutet ist eine Art Paarungsaspekt davon, insbesondere Merkmale, die Dominanz und Neurotizismus und Extraversion sind, können gerochen werden.

Brett McKay: Interessant. Wisst ihr, dass es Forschungen darüber gibt, wie sich die hormonelle Empfängnisverhütung auf solche Dinge ausgewirkt hat, weil ich glaube, ich habe irgendwo gelesen, dass Frauen, die wie die Pille in der Empfängnisverhütung sind, männliche Gesichter nicht so attraktiv finden. Sie finden eher jungenhaft aussehende oder weibliche Gesichter attraktiver als die männlichen Gesichter. Ist da etwas dran?

Glenn Geher: Ich muss da rein springen, nur weil meine Doktorandin Rebecca Newmark, die genau dieses Thema studiert, gerade die Datenerfassung für etwa 600 Frauen abgeschlossen hat und erst diese Woche mit der Datenanalyse beginnt. Sie kam neulich sehr aufgeregt in mein Büro. Wir haben viel zu analysieren, aber ich werde Ihnen ihre Hypothese geben. Ich werde Ihnen einige der kurzen Analysen geben. Ich hoffe, Rebecca wird es in Ordnung sein, wenn ich hier etwas davon preisgebe, aber es gibt so viel Forschung, Brett, dass diese Art von Hinweisen auf diese Idee trianguliert, dass Frauen mit hormoneller Empfängnisverhütung sich in vielerlei Hinsicht von anderen Frauen unterscheiden. Die Forschung hat Stück für Stück gezeigt, dass sie sich an diesem Ort unterscheiden. Sie sind in diesem Bereich unterschiedlich. Was sie tut, ist ein Maß dafür zu geben, ob Sie sich einer hormonellen Empfängnisverhütung unterziehen oder nicht, wenn Sie welche Art sind. Sie misst also die verschiedenen Arten und vergleicht sie über eine ganze Reihe von Persönlichkeits- und sozialen und kognitiven Arten von Maßnahmen. Die grundlegende Vorhersage ist, dass Frauen, die sich einer hormonellen Empfängnisverhütung unterziehen, mit größerer Wahrscheinlichkeit langfristige Paarungsstrategien verfolgen und mit größerer Wahrscheinlichkeit ein positiveres soziales weibliches Netzwerk haben. Dies ist eine ihrer Vorhersagen. Es ist weniger wahrscheinlich, dass sie Promiskuitätsindizes aufweisen, und es ist weniger wahrscheinlich, dass sie von einer Art Bösewicht angezogen werden.

Die sehr kurze Analyse, die sie aufgedeckt hat, hat diese spezielle Hypothese wirklich bestätigt oder unterstützt. Wenn wir auf gesellschaftlicher Ebene darüber nachdenken, wird es sehr faszinierend, denn wenn die hormonelle Empfängnisverhütung einen sehr erkennbaren Effekt auf eine breite Palette von sozialen und Persönlichkeitsmerkmalen für Millionen und Abermillionen von Frauen hatte, hat sich gezeigt, dass diese und alle diese Merkmale die Partnerin beeinflussen Auswahl. Das ist eine interessante Anwendung. Diese Art von bedeutet, dass Sie das Gesicht der Gesellschaft und das Gesicht der Zukunft der Gesellschaft verändert haben, weil die Menschen, die Jungs, die als Partner ausgewählt werden, gerade in einem anderen Spiel sind. Es ist, als ob sie sich in einem ganz anderen Ballfeld befinden, in dem die Regeln unterschiedlich sind, und es ist nur ein unwissendes Ergebnis, das mit der Biotechnologie verbunden ist.

Brett McKay: Diese Art wird zur nächsten Frage weitergeleitet. Ihr seid euch wahrscheinlich bewusst, wie ein Pickup-Künstler. Das ist ganz wie im Untergrund, es ist nicht mehr so ​​im Untergrund, aber diese Leute, die sich dem Erlernen der Paarungsintelligenz verschrieben haben, scheinen die Evolutionspsychologie zu verwenden, um ihre Ansätze zu unterstützen. Gibt es eine Wahrheit über das, was sie sagen, oder spielen sie ein anderes Spiel, das Sie sich auf Glenn beziehen? Ich meine, diese Arbeit mit Pickup-Künstlern ist wohl die Frage, die ich stelle.

Glenn Geher: Scott, ich weiß, dass du diesen Aspekt ein bisschen studierst. Warum machst du vielleicht keine Pause?

Scott Barry: Ja, ich denke, das könnte ein ganz anderer Podcast sein, weil es ein sehr interessantes Thema ist. Ich habe über diese Art von Thema recherchiert. Ich habe die Techniken, die sie verwenden, im Voraus gesehen, bin zu den Gipfeln gegangen und habe dies beobachtet. Ich denke, dass es eine große Vielfalt gibt, was viele von ihnen verkaufen, viele Techniken, die sie verkauft haben, aber ich denke, ich habe einige der Dinge gesehen, von denen ich denke, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Ich denke, viele von ihnen befürworten die Verwendung von wirklich Pickup-Weinen, die sie wohl in Schottland als Pickup-Weine bezeichnen, oder? Und ich denke, es gibt Beweise dafür, dass diese Art der Steigerung Ihrer Spontaneität und Fähigkeit, kontextbezogen angemessen zu sein und Dinge zu sagen, die an den Stellen lustig sind und sich nur ein wenig interessanter machen, als einer der Aspekte. Ich beobachtete, dass ein weiterer wichtiger Aspekt dieser Gemeinschaft die Überwindung von Annäherungsangst ist. Ich würde tatsächlich die große Mehrheit dessen klassifizieren, was sie wirklich tun, wenn Sie wirklich unter die Oberfläche schneiden, um schüchternen Jungs zu helfen, selbstbewusster zu sein und ihre Paarungsziele proaktiver zu gestalten. Die meisten von ihnen haben kurzfristige Paarungsziele, was mir definitiv aufgefallen ist.

Tatsächlich habe ich in einem der Seminare gesehen, dass jemand, der tatsächlich eine homosexuelle Person ist, seine Hand hob. Er sagte, ich bin hier und habe mich gefragt, ob Sie etwas darüber zu sagen haben, wie Sie eine langfristige Beziehung haben können. Ich denke, der Typ, der an dem Seminar teilgenommen hat, war nicht der Grund, warum wir hier sind. Das hat mich wirklich beeindruckt, weil es interessant war. Ich meine, zumindest auf dem Gipfel gibt es sehr klare Ziele. Ich denke, es gibt einige Dinge, die gesichert sind, aber ich sehe einige Dinge, von denen ich denke, dass sie nicht im Einklang stehen. Ich denke, sie sind eher Wunschdenken oder eher so. Es gibt eine Menge Frauenfeindlichkeit, die ich sehe und fühle, wenn sie herauskommt Von einigen Personen, denke ich, ist es eine sehr vielfältige Sache, die Pickup-Künstler glauben, dass es viele Leute gibt, wie ich sagte, mit unterschiedlichen Methoden. Aber Sie sehen eine Menge Leute, wie ich sagte, unterströmt, als ob eine Menge Ärger von ähnlichen Leuten kommt, viele Männer, die abgelehnt wurden, und sie haben fast die Einstellung, dass ich durch Schlafen zu Frauen zurückkehren möchte mit so vielen wie ich und lehne sie dann alle ab. Und ich denke, es ist eine ganz andere Ebene. Ich denke, dass es dort ein psychologisches Modem gibt, in dem es ungesund ist und das definitiv nicht dazu beiträgt, jemals einen langfristigen Partner zu finden. Ich denke, wenn Ihre Ziele wirklich eines Tages sind und Ihre Frau sich so gut niederlassen sollte, werden Sie wie ein Brett McKay. Wenn das Ihr ultimatives Ziel ist, tatsächlich eine ernsthafte spielerische Beziehung zu einer Frau zu haben, deuten alle Untersuchungen darauf hin, dass Verwundbarkeit eine gute Sache ist. Es ist in Ordnung, dies nicht wie einen Super-Macho anzuziehen, und ich denke, das ist etwas, was Sie mit Ihrer Website richtig machen ? Sie versuchen, sich Männlichkeit auf nicht so stereotype Weise als falsches Alpha-Beta vorzustellen. Habe ich recht, dass dies eines der Ziele Ihrer Website ist?

Brett McKay: Ja sicher, und das ging tatsächlich zu einer anderen Frage über. Also diese ganze Alpha-Beta-Sache für Männer, das ist eine sehr häufige Sache in der Pickup-Künstlerszene und sie reden gut darüber, wenn du Frauen anziehen willst, musst du dominant sein, oder? Du musst zeigen, wer der Boss ist, von dem du weißt, dass er Papa ist oder was auch immer sie sagen.

Scott Barry: Ich denke, das ist wieder Wunschdenken in vielen ihrer Teile. Es ist eine Welt, in der - ich denke, dort herrscht auch viel Narzissmus, oder? So sehen sie die Welt als ich der Herrscher, aber das ist nicht die Realität, was die Prestige-Unterscheidung ist, die wir in dem Buch machen. Der prestigeträchtige Mann scheint das zu sein, was Frauen eigentlich wollen. Wenn Sie tatsächlich Frauen zuhören, wenn Sie tatsächlich viele Interviews und Studien durchführen können, in denen Sie tatsächlich zuhören, was Frauen wirklich wollen, ist dies eher eine Mischung aus Sensibilität und Durchsetzungsvermögen, nicht Dominanz, sondern Durchsetzungsvermögen. Es ist eine sehr flache Unterscheidung, aber eine sehr wichtige Unterscheidung, weil ich denke, dass sie in dieser falschen Alpha-Beta-Dichotomie sehr verwirrt wird. Dominanz ist dein Wort, alles, was du sagst, ist dein Weg oder kein Weg, richtig, aber Durchsetzungsvermögen bedeutet, ehrlich und sogar verletzlich zu sein, was du vom Leben willst und was deine Ziele sind. Frauen finden diesen Aspekt immens sexy, Durchsetzungsvermögen kombiniert mit Sensibilität. Es schien das große Ding zu sein, dass Frauen andere und einen ultra-schüchternen Mann nicht mochten oder drängten. Die Forschung scheint also nachgelassen zu haben. Das Ausmaß, in dem diese Pickup-Künstler-Sache Männern hilft, zumindest selbstbewusster und selbstbewusster zu werden, was sie wollen, und nicht Dominanz. Ich denke, das kann ihnen tatsächlich im Paarungsbereich helfen. Ist das sinnvoll?

Brett McKay: Das macht durchaus Sinn. Reden wir also darüber, vielleicht hat einer von euch Einblicke in diese Sache. Wie spielt und wirkt Kultur? Sie haben über Studien gesprochen, die zeigen, dass einige dieser Künstler dort angezogen wurden, Mann und Frau sich gegenseitig anziehen und interkulturell sind. Aber diesen kulturellen Effekt finden wir beim anderen Geschlecht attraktiv?

Glenn Geher: Ich denke, das tut es definitiv. Als Evolutionspsychologe ist dies eine sehr große Frage, die uns gestellt wird, und dann denke ich, die wir sehr ernst nehmen müssen. Es geht irgendwie auf Ihre Frage zurück, auch wie im Zusammenhang mit dem Thema des Tonabnehmers. Sie kennen jemanden, der seit langer Zeit evolutionäre Psyche unterrichtet, und jemanden, den ich als Akademiker sehe, der versucht, relativ sozial proaktiv zu sein, meine Schüler bei SUNY New Paltz zu unterrichten, großartige Dinge zu tun und diese Welt zu schaffen ein besserer Ort.

Wenn ich höre, bekommt die Evolutionspsychologie einen schlechten Ruf von all dem, was Menschen lehrt, egoistisch zu sein und das zu tun, was für ihre eigenen egoistischen Zwecke ist. Es fällt mir schwer, ehrlich zu sein, und wenn Sie sich meine eigenen Veröffentlichungen ansehen, die auch in diesem Buch mit Scott enthalten sind, habe ich viele Dinge veröffentlicht, die im Wesentlichen versuchen, den Fall zu belegen, dass wir die Wissenschaft der Evolutionspsychologie für viele positive Ergebnisse nutzen können soziale Zwecke. Also, ich höre Dinge wie Leute, die in der Pickup-Künstler-Community sind. Ich meine, das bin nur ich, wenn ich es höre oder wir die Zeichen benutzen, damit wir Frauen ausbeuten können, und ich denke, Sie hören ein bisschen davon . Es ist ziemlich unangenehm für mich, ehrlich zu sein. Ich denke also, dass jeder wissenschaftliche Bereich, jeder Wissensbereich für verschiedene Zwecke genutzt werden kann und in dem Maße, in dem wir als moralische Wesen ähnliche Ziele verfolgen, ist es schön, das zu verwenden, was wir aus der Wissenschaft und aus ähnlichen Bereichen lernen Um auf die gleichen positiven pro-sozialen Ziele hinzuarbeiten, die sich auf die Idee der Kulturen beziehen, spricht die Kultur von Regeln, die spezifisch für Gemeinschaften sind, die sich von denen in anderen Gemeinschaften unterscheiden.

Die Frage der kulturellen Variabilität ist also wirklich sehr wichtig. Einerseits sehen Sie eine enorme kulturelle Variabilität. So wie wir uns heute kleiden, tragen wir wie Hemden oder einfach nur T-Shirts, wie Sie in einer anderen Kultur anders gekleidet sein werden, Regeln über Sprache, Regeln über Kinder, Umgang mit Kindern und Ehe. Die Regeln variieren einerseits dramatisch von Ort zu Ort. Auf der anderen Seite denke ich, dass hier die universelle Natur der entwickelten Mietverhältnisse ins Spiel kommt. Auf der anderen Seite sind die Regeln ungefähr die gleichen Sachen. So haben Sie zum Beispiel Religionen und verschiedene Kulturen, die sich bemerkenswert voneinander unterscheiden. Sie neigen dazu, Dinge zu haben wie das Ritual über die Kindheit, hier das Ritual über die Geburt, hier das Ritual, jemanden als Teil Ihrer Gruppe zu definieren, hier die Regeln über die Ehe, hier die Regeln über die Großfamilie, hier die Regeln über die Ehe Fütterung. Unser Ritual für die Ehe ist von Ort zu Ort unterschiedlich, aber wir alle haben ein Ritual in Bezug auf die Ehe, das das Paar mit dem breiteren Gefüge der Gemeinschaft verbindet. Wenn Sie also über Kultur sprechen, ist es immer sehr wichtig, dies oft zu verstehen, wenn die Dinge so aussahen sehr unterschiedlich ihre Manifestationen des gleichen zugrunde liegenden universellen Evolutionsprinzips.

Also, ich denke, wenn wir über die menschliche Paarung nachdenken, sind viele Dinge wie Musik. Also sprach Scott darüber, wie attraktiv Musiker sind. Ein guter Musiker in Nordamerika, der jetzt mit jemandem in Südamerika vor 300 Jahren verglichen wird, macht vielleicht etwas unglaublich anderes und es klingt ganz anders, aber es ist immer noch wow, dass diese Person auf dem Prüfstand steht, diese Person charismatisch ist, das klingt großartig, das die Leute aufrüttelt und Tanzen. Ich denke also, dass die Kultur ein wirklich wichtiges universelles Element hat, dessen wir uns ebenfalls bewusst sein müssen.

Scott Barry: Kann ich das hinzufügen?

Brett McKay: Ja, mach weiter, Scott.

Scott Barry: Ich werde dieses Thema nur ein wenig verfeinern, weil ich viel darüber nachdenke. Ich denke, die Art von Sprache, die wir auf diesem Gebiet verwenden, ist, dass Kultur entwickelte Tendenzen verstärken kann. Es können also einige Dinge auftauchen - wir können uns täuschen lassen zu denken, dass sich einige übertriebene Merkmale so übertrieben entwickelt haben, als sie es nicht waren. Als sie mit der vorherigen Position machten, war etwas völlig anderes, aber die Kultur spielte so übertrieben darauf, dass es zu etwas geworden ist, das niemals beabsichtigt ist und das manchmal durchgesetzt werden könnte. Sie sehen, dass bei Models, die bei der außer Kontrolle geratenen sexuellen Auswahl oder bei Models, von denen sie wussten, dass sie immer dünner sind, wenn die tatsächliche Partnerpräferenz nicht so dünn ist. Sie sehen, dass Kultur bei der Verwendung von Pornografie bestimmte sexuelle Praktiken und Dinge hervorheben kann, bei denen Frauen und Männer fast den Druck verspüren, bestimmte Dinge auszuführen, die nicht viel stärker als beabsichtigt verstärkt wurden. Sie sehen das in vielen verschiedenen Aspekten der Kultur. Ich kann weiter und weiter machen, aber ich denke, dass Kultur als Gesellschaft wir wählen können, was wir wollen. Wir haben viele weiterentwickelte Aspekte, wir haben viele konkurrierende Module in uns, viele konkurrierende Laufwerke, einige mehr als andere, von denen wir viele haben, waren komplex, aber die Kultur kann diese Unterscheidung treffen, was wir hervorheben wollen und was Sie dann wollen verstärken. Ist das sinnvoll?

Brett McKay: Das macht durchaus Sinn. Eine Art verwandte Frage ist die Kultur, wie sich Technologie auf die Paarungsintelligenz junger Menschen auswirkt, denn für mich persönlich mag ich 30 Jahre alt, aber ich interagiere mit vielen Leuten, die Anfang 20 sind, und ich kenne viele davon Jungs, sie scheinen nur irgendwie sozial umständlich zu sein und ich weiß, dass die Sozialität ein Aspekt der Paarungsintelligenz ist und sie kämpfen. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass sie hinter einer Tastatur und einem Computerbildschirm aufgewachsen sind. Hat dies die Paarungsintelligenz beeinflusst oder hat es die Paarungsintelligenz beeinträchtigt, oder passen junge Menschen ihre Paarungsintelligenz nur an diese neue Welt an?

Scott Barry: Glenn könnte hier in Schwierigkeiten sein, also warte.

Glenn Geher: Nein, ich denke ich bin gut. Ich erkenne die Nummer nicht, also bin ich gut.

Scott Barry: Aber du hast Ärger bekommen.

Glenn Geher: Noch nie.

Brett McKay: Welche Rolle spielt Technologie wie Social Media, Computer und SMS? Spielt das eine rolle Hat das die Paarungsintelligenz verändert oder die Art und Weise, wie Menschen ihre Paarungsintelligenz verwenden?

Glenn Geher: Das ist eine gute Frage. Ich denke, im Laufe der Zeit wird dies zu einer immer wichtigeren Frage in Bezug auf so ziemlich jedes Thema, das wir in Zukunft mit der Geschwindigkeit diskutieren werden, mit der sich die Technologie bewegt. Ich denke, Brett, es gibt zwei wichtige Dinge, von denen ich höre, dass Sie eines angesprochen haben: Ich habe zwei Kinder, die ihre kleinen iPad-Dinge lieben. Ich weiß also genau, wovon Sie sprechen. Es ist ein Kampf und jeder Elternteil hat den gleichen Kampf. Du hast Eltern getroffen, wie die elektronischen Geräte. Mein Nachbar Ed nennt es wie eine Droge wie diese Kinder. Du hast das iPhone. Was machst du? Ich bin auf dem iPhone. Wie lange wirst du dabei sein? Sechs bis sieben Stunden. Es ist bemerkenswert und ein Teil davon, weil diese Technologien unsere entwickelten Tendenzen ausnutzen und unsere Interessen ausnutzen.

Wir sind an sozialen Verbindungen interessiert, dass soziale Verbindungen für das Überleben und die Fortpflanzung des Menschen von entscheidender Bedeutung sind. Deshalb ist Facebook, ich meine, all diese Dinge so unglaublich erfolgreich. Einerseits sehen wir diese Technologien und die Leute nutzen sie übermäßig und die Leute wachsen jetzt auf ihnen auf. Also habe ich jemanden auf Facebook gesehen, eine Freundin von mir hat heute geschrieben, dass meine Mutter mich angerufen hat, sie würde aus dem Fenster schreien und nach mir rufen und ich war draußen und habe gespielt. Es war eine sehr einfache kleine Aussage, aber es ist jetzt eine solche Unterscheidung zwischen dem Prozentsatz der Zeit, in der sich Menschen auf ihren kleinen elektronischen Geräten befinden. Wenn Sie Ihre ersten 20 Jahre mit elektronischen Geräten verbracht haben, werden Sie dann zu jemandem, der sich sozial von Ihnen unterscheidet, als Sie es sonst wären? Absolut. Ich denke, das muss der Fall sein. Ich denke, das ist ein wirklich wichtiger Punkt. Ich denke, eines der Dinge, an denen wir als Evolutionisten denken, wie wichtig es ist, so natürlich wie möglich zu leben, und an die Bedingungen zurückzudenken, unter denen die menschliche Evolution stattgefunden hat. Wir hatten sicherlich keine iPhones, so etwas hatten wir nicht. Wir waren draußen, wir trainierten, wir aßen unverarbeitete Lebensmittel, wir nahmen an Interaktionen teil, die mit denselben Personen spielerisch waren, die wir regelmäßig sahen. Dem wurde der menschliche Geist entwickelt, um ausgesetzt zu sein. Ich denke also, dass Technologie definitiv ihre Höhen und Tiefen hat. Aber aus evolutionärer Sicht denke ich, dass es um etwas geht und was Sie über einige ungeschickte Typen in den Zwanzigern sagen. Ich denke, dass wir in Zukunft wahrscheinlich ungeschicktere Typen in den Zwanzigern erwarten werden.

Ich denke, der zweite Punkt, den ich ganz schnell herausbringen werde, ist, dass er die Selbstdarstellung verändert. Bei der Paarung geht es also darum, mich zu präsentieren. Wenn es also jemanden gibt, den ich in einer Bar treffen möchte, würde er gehen und mit Menschen sprechen und vielleicht tanzen und vielleicht mit den Freunden dieser Person sprechen. Die Musik ist laut, so dass sie aus der Nähe kommen und wie eine pheromonale Kommunikation und die Stimme der Person hören und wie diese intime Art der Interaktion. Und jetzt, wenn Sie jemanden zum ersten Mal treffen, hat sich das Online-Dating schnell von etwas, das für Verrückte war, zum Standard entwickelt. Es ist unglaublich, wie das passiert ist. Beim Online-Dating gibt es eine Reihe von Dingen. Wenn Sie ein Online-Profil erstellen, ist meine beste Vermutung, dass Sie es erstellen und es sich ansehen und sagen, dass Sie das ändern müssen. Ich sagte das, ich hätte das sagen können, musste das ändern. Nun, die Beleuchtung ist nicht gut, lassen Sie mich das wiederholen, oder wenn Sie eine Erklärung schreiben, die Sie Ihrer besten Freundin oder vielleicht sogar Ihrer Mutter sagen werden, macht Mutter diesen Sound ungefähr richtig, ist das das Richtige, wahrscheinlich sollten Sie es nicht Ich frage mich übrigens nicht bei deiner Mutter, nur ...

Scott Barry: Fragen Sie bei Brett nach.

Glenn Geher: Ja, ja, erkundigen Sie sich bei mir oder Scott. Wenn Sie also endlich Ihre erste Präsentation von sich selbst erhalten, hat sie möglicherweise stundenlang bearbeitet, und was jemand sehen wird, ist das bestmögliche Foto von Ihnen mit dieser hoffentlich unglaublich gut geschriebenen Präsentation von sich selbst mit einem Video von dir, das dich klug und locker erscheinen lässt, all die Dinge, die du in der Lage bist, eine Minute lang zu handeln. Ich meine, alles wurde angesprochen, weil alles auf Online-Dating und genau das hat die Technologie getan, jede einzelne Sache gibt es eine Die absolut optimierte Selbstdarstellung einer Person und das ist in der menschlichen Paarung evolutionär beispiellos. Ich denke also, wir müssen über etwas nachdenken.

Brett McKay: Ja, es hört sich so an, als müssten Sie - ich meine, eine der Paarungsfähigkeiten, über die Sie in diesem Buch gesprochen haben, ist Täuschung, Täuschung erkennen zu können, und vielleicht ist das eines der Dinge, die Menschen hatten um die Art und Weise zu ändern, wie sie Täuschungen erkennen, denn ja, wenn Sie ein Online-Profil ändern, lügen Sie nicht unbedingt, aber Sie machen eine Menge Puffer, wie das Aufblähen, wie Sie aussehen, und es ist nicht genau das ganze Bild. Also, wie Leute, die du kennst, wenn du jemanden triffst, musste eine Frau in Ordnung sein. Dieser Typ ist wirklich das, was er sagt, er ist in seinem Profil oder ist er überhaupt nicht so.

Glenn Geher: Richtig.

Scott Barry: Kann ich diese neue Welt für eine Sekunde ein wenig verteidigen?

Brett McKay: Sicher.

Scott Barry: Es gibt einige potenziell positive Aspekte, die Sie wirklich nutzen können, um Ihre Paarungsintelligenz zu verbessern. Etwas, das mich in meiner Forschung sehr beschäftigt, ist das Verstehen verschiedener Arten von Köpfen. Es gibt einige Arten von Köpfen, die sozial unangenehmer sind als Menschen mit Asperger, bei denen es sich um hochfunktionierenden Autismus handelt. Ich denke, in dieser neuen Welt sehen Sie viele Möglichkeiten für Menschen, die Schwierigkeiten haben, Menschen in die Augen zu sehen. Ich vermute, dass einige Menschen, mit denen Sie zu tun haben, im Autismus-Spektrum sind, Menschen, die Sie als sozial umständlich bezeichnen werden, aber es gibt ihnen tatsächlich die Möglichkeit, ihr wahres Selbst zu zeigen, oder das Selbst, das sie wirklich ausdrücken möchten, könnte sich wirklich darin verstecken und möglicherweise in der Druckstangenumgebung, in der sie nicht gut abschneiden oder… Sie haben dieses 4/5-Sekunden-Fenster und es macht viel Druck für Männer und für Männer und Frauen in dieser Art von Kurzfilmen im wirklichen Leben. Begriffssituation, in der Sie jemanden treffen Es ist, als hätten Sie ein paar Sekunden Zeit, um Ihren besten Eindruck zu hinterlassen, und wer in der Welt kann wirklich etwas geben, wenn Sie nicht so sind ... jemanden anziehen, aber die meisten von uns sind es, oder? Und die meisten von uns wollen immer noch etwas manifestieren oder so. Ich denke also, dass einige dieser Möglichkeiten den Menschen Möglichkeiten bieten werden, die sie vorher nicht hatten, um ihr wahres Selbst auszudrücken.

Brett McKay: Sehr interessant. Lassen Sie uns darüber sprechen, wir haben über eine Menge hochrangiger Informationen darüber gesprochen, was Paarungsintelligenz ist, und über einige Forschungsergebnisse, die sich mit Paarungsintelligenz befassen, aber lassen Sie uns hier praktisch werden. Ist es möglich, Ihre Paarungsintelligenz zu verbessern und wenn ja, was sind einige Dinge, die Jungs, die gerade zuhören, und viele dieser Jungs sind auf dem College, jung und sie suchen eine Beziehung, was können sie jetzt tun, um ihre zu verbessern Paarungsintelligenz?

Glenn Geher: Ich denke, das ist eine wirklich gute Frage. Ich denke, es spricht von der Nützlichkeit all der Arbeit, die Scott und ich in diesem Buch geleistet haben. Unter dem Strich muss man über die Präsentation nachdenken. Ich denke, das ist eines der Dinge, die mir wichtig sind. Die Leute tun das natürlich, aber bei der Art und Weise, wie Sie sich paaren, müssen Sie über die potenziellen Dinge nachdenken, die potenzielle Partner unterstreichen. Wenn Sie also ein junger Mann sind, der eine Frau sucht, ist es vielleicht nützlich zu wissen, dass Frauen sich vor allem um gegenseitige Liebe und Respekt kümmern und direkt dahinter Freundlichkeit in einem Partner stehen. Es gibt also eine ganze Reihe anderer Eigenschaften, die so sind. Dies sind einige der Eigenschaften, die oft in der Mischung verloren gehen, die Sie hören, und dies ist richtig, dass relativ muskulöse Männer attraktiv sind, relativ dominante Männer attraktiv sind. Diese Dinge sind alle wahr, aber eines der Dinge, über die wir in unserem Buch ausführlich sprechen, ist, dass altruistische Menschen attraktive und freundliche Menschen sind, die Empathie zeigen und gut zuhören und eine gute Fähigkeit zeigen, sich emotional zu verbinden. Ich denke also, dass das Zeigen von Anzeichen dafür und das wesentliche Bemühen, all diese Eigenschaften auf echte Weise zu demonstrieren, meiner Meinung nach einen großen Beitrag zur Verbesserung der Paarungsintelligenz und zur besseren Verbindung der Menschen mit potenziellen Partnern leisten würde .

Brett McKay: Ausgezeichnet. Scott, hast du einen Abschiedstipp?

Scott Barry: Ja, ich denke, dass dieses Bild des Verfahrensmannes, das wir in diesem Buch malen, viele verschiedene Aspekte der Paarungsintelligenz als ein Paket zusammenfasst. Glenn erwähnte die meisten Dinge. Einige zusätzliche Dinge entwickeln eine Art kulturell wertvolles Können oder Wissen, das sich nicht ausschließlich auf das Ziel des Partners konzentriert, sondern in erster Linie auf sich selbst und sich selbst als Mensch entwickelt, damit Sie diesen Aspekt im Allgemeinen anderen gegenüber ausdrücken können. Wir haben über Täuschungssachen gesprochen, während einer der Deal Breaker Nummer eins ist, wenn ein Partner das Gefühl hat, dass diese Person sie in Bezug auf ihre Person völlig getäuscht hat. Das Beste ist also, diese positiven Dinge authentisch zu entwickeln. Ich denke, das ist sehr wichtig.

Brett McKay: Sehr gut. Nun, Scott, Glenn, vielen Dank für Ihre Zeit. Dies war nur eine faszinierende Diskussion und es ist ein faszinierendes Buch. Ich kann Ihnen allen, die gerade zuhören, nur empfehlen, es zu lesen. Es ist eine großartige Lektüre. Sie werden eine Menge nützlicher Informationen und eine Menge Dinge aufgreifen, die Sie dazu bringen werden - es ist auch gut wie ein Cocktailparty-Vater, wenn Sie möchten und Sie können es ansprechen, hey, wussten Sie, dass dies attraktiv ist? Aber tolles Buch. Nochmals vielen Dank Jungs.

Glenn Geher: Vielen Dank Brett, wir haben es genossen.

Brett McKay: Unsere heutigen Gäste waren Dr. Glenn Geher und Dr. Scott Berry Kauffman. Sie sind die Autoren des Buches Entfesselte Paarungsintelligenz: Die Rolle des Geistes bei Sex, Dating und Liebe. Sie finden ihr Buch auf amazon.com.

Damit ist eine weitere Ausgabe des Podcasts The Art of Manliness abgeschlossen. Weitere männliche Tipps und Ratschläge finden Sie auf der Website von The Art of Manliness unter artofmanliness.comund bis zum nächsten Mal männlich bleiben.