Die Churchill School of Adulthood - Lektion 6: Haben Sie keine Angst, eine Familie zu gründen

{h1}

Von den vielen 'Widersprüchen' in Churchills Leben ist einer der interessantesten, dass er, obwohl er hochfliegende Abenteuer liebte und Gefahr, Risiko und Aufregung genoss, auch, wie ein Freund es ausdrückte, 'enorm häuslich' war. Nichts gab ihm mehr Glück und Befriedigung als seine Familie, und während er es liebte, um die Welt zu reisen, konnte er aufrichtig sagen: „Ein Tag von Chartwell entfernt ist ein verschwendeter Tag.“


Doch je mehr man sein Leben betrachtet, desto weniger widersprüchlich scheinen diese beiden Impulse zu sein. Churchills Familienleben war nicht nur ein Abenteuer für sich, sondern ermöglichte auch seine anderen Eskapaden und Erfolge.

Ein Paar mit Löwenherz vereint ihr Leben

Der junge Winston und Clementine Churchill.

'[Meine Ehe] war das glücklichste und freudigste Ereignis, das mir in meinem ganzen Leben passiert ist.' -TOILETTE


Churchill war 34 Jahre alt, als er angehalten wurde. Als Jugendlicher war es nicht ganz oben auf seiner Prioritätenliste gewesen, es mit den Damen zu schaffen. Er hatte viel zu viele andere Interessen, Ambitionen und Abenteuer, an denen er teilnehmen konnte. Er hatte zwar eine Heirat beantragt und einige Frauen umworben, aber sie hatten seine Vorschüsse nicht zurückgegeben, bis er schließlich im März 1908 auf einer Dinnerparty mit einer Clementine Hozier sprach. Sie hatten sich vier Jahre zuvor kurz getroffen; diesmal verliebten sie sich ineinander.

Clementine reiste kurz nach der Party zu einer Auslandsreise ab, und eine verliebte Churchill schrieb ihr: „Wie sehr hat mir unser langes Gespräch am Sonntag gefallen und was für ein Trost und Vergnügen es mir war, ein Mädchen mit so viel intellektueller Qualität und Stärke zu treffen Reserven edler Gefühle. “ Diesem Brief folgten viele andere liebevolle Schreiben, auf die Clementine in Form von Sachleistungen antwortete.


Sie waren bis August verlobt. Churchill schickte einen Brief an seine zukünftige Schwiegermutter (Clementines Eltern wurden getrennt und ihr Vater nicht auf dem Bild), um um ihre Zustimmung und ihren Segen in der Ehe zu bitten. 'Ich bin weder reich noch mächtig etabliert', schrieb Churchill, 'aber deine Tochter liebt mich und mit dieser Liebe fühle ich mich stark genug, um diese große und heilige Verantwortung zu übernehmen.' Winston und Clementine knüpften im folgenden Monat den Bund fürs Leben, und ihre Hochzeit markierte den Beginn einer lebenslangen Liebesbeziehung. 'Im September 1908', erinnerte sich Churchill später, 'habe ich geheiratet und danach glücklich gelebt.'



Winston und Clementine Churchill gehen zusammen.


Liebhaber, Gefährten und Freunde, die Ehe der Churchills war eine Mischung aus gesunder Mitabhängigkeit und auffallender Unabhängigkeit. Sie verehrten sich gegenseitig und bekundeten ihr völliges Vertrauen ineinander, nahmen aber auch gerne an unterschiedlichen Beschäftigungen teil. Sie schliefen in getrennten Schlafzimmern - obwohl das für die damalige Zeit normal war (und interessanterweise wird es heute immer häufiger; ein Viertel der neuen Häuser wird mit getrennten Schlafzimmern für Sie und Ihn gebaut). Da Churchill eine Nachteule und Clementine eine Frühaufsteherin war, ermöglichten ihre individuellen Schlafzimmer dem Paar, ihre eigenen Morgenroutinen zu erstellen und durchzuführen. Jeder hatte auch seine eigenen bevorzugten Hobbys; Churchill las, malte und arbeitete gern im Garten, während Clementine sich aktiver beschäftigte und Tennis, Skifahren, Schwimmen und sogar Wildschweinjagd liebte. Unkonventioneller war, dass sie auch separat Urlaub machten - jeder unternahm seine eigenen gewünschten Reisen.

Wenn ihre Unabhängigkeit jedoch einzigartig war, war es auch die Tiefe ihrer Hingabe. Sie setzen jeweils ihren Ehepartner an die erste Stelle. Beginnend mit Winstons Ehe schreibt Manchester: 'Die übergeordnete Figur in seinem Leben war seine Frau, und keine seiner anderen Beziehungen, nicht einmal seine Liebe zu seinen Kindern, hielt ihn so fest wie die eheliche Bindung.' Einzigartig für die Frauen ihrer Zeit, die in der Regel den Löwenanteil ihrer Zuneigung und Aufmerksamkeit eher ihren Kindern als ihren Ehemännern schenkten, priorisierte auch Clementine ihre Beziehung zu Winston über alles. Ihre Tochter Mary erinnerte sich daran, dass er und seine Karriere „die Creme ihres Denkens und ihrer Energie verbraucht haben“.


Winston und Clementine Churchill sitzen auf der Couch.

Zusammen konnten sie sich einer wunderbaren Kompatibilität rühmen. Churchill freute sich über die Tatsache, dass „die Sonne noch nie auf unseren Zorn untergegangen ist. Niemals haben wir unsere Augen im Schlaf mit einem unangenehmen Unterschied geschlossen. “ Sie konnten über aktuelle Ereignisse sprechen und auch ziemlich verspielt sein. Jeder hatte einen Kosenamen für den anderen - sie war Katze oder Kätzchen, er Mops oder Schwein - und die Churchills schmückten sich oft Briefe mit Zeichnungen ihrer gleichnamigen Tiere.


Es war in der Tat ihre große Liebe zueinander, die ihre gegenseitige Unterstützung für ihre jeweiligen Aktivitäten motivierte. Clementine tat alles, um Winston bei seinem Ziel zu helfen, Premierminister zu werden. Aber Winston wollte nicht, dass seine Frau sich völlig in der Förderung seiner Ziele verliert, sondern auch ihre eigene Erfüllung findet. In ihrem zehnten Jahr der Ehe schrieb er ihr:

„Meine liebste Süße, ich hoffe und bete, dass zukünftige Jahre Ihnen ruhige und lächelnde Tage und volle und fruchtbare Beschäftigung bringen können. Ich denke, dass Sie in der neuen Welt, die sich Frauen öffnet, einen echten Spielraum finden und Interessen finden werden, die Ihr Leben bereichern werden. Und immer an Ihrer Seite in wahrer und zärtlicher Freundschaft, solange er atmet, wird Ihr immer ergebener, wenn auch nur teilweise zufriedenstellender W. sein. “


Als sie in den Vierzigern war, ermutigte Churchill Clementine, alleine auf eine exotische Reise zu gehen, die nach Komodo segelte und auf vielen anderen spärlich entwickelten Inseln Halt machte. Während sie weg war, schrieb Churchill seiner Frau:

„Ich denke viel über dich nach, mein Schatz… und freue mich, dass wir unser Leben zusammen gelebt haben. und haben noch einige Jahre Erwartung in diesem angenehmen Tal…. Ich denke, dies war eine großartige Erfahrung und ein großartiges Abenteuer für Sie und hat Ihrem Leben einen neuen Hintergrund und einen größeren Anteil verliehen. und so habe ich dir deinen langen Ausflug nicht missbilligt. “

Dann fügte er hinzu:

'Aber jetzt will ich dich zurück.'

Wenn die Churchills von ihren jeweiligen Abenteuern zurückkehrten, schrie die Gruppe, die die Schwelle nach Chartwell überquerte, ihren liebevollen Paarungsruf - 'Wot!' - und der Ehepartner in der Residenz würde ein warmes 'Wot!' im Gegenzug.

Eine dauerhafte Liebe

Winston und Clementine Churchill lächeln draußen.

Die Romanze der Churchills dauerte ein Leben lang und zeigt sich vielleicht am besten in dem Berg von Notizen, die sie sich gegenseitig geschrieben haben, sowohl getrennt als auch zusammen. Wie Manchester feststellt, waren Clementines 'intime Briefe an Churchill und seine Antworten auch nach vielen Jahrzehnten der Ehe so charmant wie ein Austausch zwischen Hochzeitsreisenden'. Hier sind einige Beispiele, die die Tiefe ihrer Liebe und Zuneigung und die Tatsache demonstrieren, dass sie in ihrer Beziehung niemals in Selbstzufriedenheit versunken sind; Sowohl Winston als auch Clementine wollten sich jemals glücklich machen und ihre menschlichen Fehler überwinden, um noch mehr miteinander zu sein als sie waren:

1909 nach einem Jahr Ehe

Winston zu Clementine:

„Mein Schatz, ich möchte, dass dein Leben voll und süß ist, ich möchte, dass es all der Schönheiten deiner Natur würdig ist. Ich bin so sehr in meiner Politik zentriert, dass ich oft das Gefühl habe, ein langweiliger Begleiter für jeden zu sein, der nicht auch im Handel ist. Es macht mir so viel Freude, Sie glücklich zu machen - und ich wünschte oft, ich wäre in meinen Themen vielfältiger. “

1913 nach fünfjähriger Ehe

Clementine zu Winston:

„Mein süßes und liebes Schwein, wenn ich eine verdorrte alte Frau bin, wie elend ich sein werde, wenn ich dein Leben gestört und deinen Geist durch mein Temperament beunruhigt habe. Hör nicht auf mich zu lieben. Ich könnte nicht darauf verzichten. Wenn mich niemand liebt, anstatt eine Katze mit Zähnen und Krallen zu sein, aber Sie werden weiches Fell zugeben, werde ich außen und innen wie ein stacheliges Stachelschwein, so roh und unglücklich. “

Winstons Antwort:

„Ich habe es sehr geliebt, die Worte Ihres lieben Briefes zu lesen. Sie wissen so viel über mich und haben mit Ihrer Intuition das Gute und das Schlechte in meiner Natur gemessen. Leider habe ich keine gute Meinung von mir. Manchmal denke ich, ich könnte alles erobern - und andererseits weiß ich, dass ich nur ein schwacher eitler Dummkopf bin. Aber deine Liebe zu mir ist die größte Herrlichkeit und Anerkennung, die mir widerfahren ist oder jemals widerfahren wird. Und die Bindung, die ich an dich empfinde, kann durch die Art von Dingen, die in dieser Welt geschehen, nicht verändert werden. Ich wünschte nur, ich wäre deiner würdiger und könnte die inneren Bedürfnisse deiner Seele besser erfüllen. “

1918, nach zehnjähriger Ehe

Winston zu Clementine:

„Vor zehn Jahren, meine schöne weiße Pussy-Katze, bist du zu mir gekommen. Es waren mit Sicherheit die glücklichsten Jahre meines Lebens, und ich habe mich zu keinem Zeitpunkt tiefer und ewiger mit Ihnen verbunden gefühlt. Ich hoffe und bete, dass Sie im Rückblick kein Bedauern empfinden. Wenn du es tust, ist es meine Schuld und die Schuld derer, die mich gemacht haben. Ich bin dir unbeschreiblich dankbar für alles, was du mir gegeben hast. Mein süßer Schatz, ich liebe dich sehr. “

1935 nach 27 Jahren Ehe

Clementine zu Winston:

'Oh mein Schatz, ich denke so viel an dich und wie du mein Leben bereichert hast. Ich habe dich sehr geliebt, aber ich wünschte, ich wäre eine amüsantere Frau für dich gewesen. Wie schön wäre es, wenn wir wieder jung wären. “

Winstons Antwort:

„In Ihrem Brief aus Madras haben Sie mir einige Worte geschrieben, die mir sehr am Herzen liegen, dass ich Ihr Leben bereichert habe. Ich kann dir nicht sagen, welche Freude mir das bereitete, weil ich mich immer so überwältigend in deiner Schuld fühle, wenn es verliebte Berichte geben kann. Es war süß von dir, mir das zu schreiben, und ich hoffe und bete, dass ich dich in meinen verbleibenden Jahren glücklich und sicher machen und dich, mein Schatz, schätzen kann, wie du es verdienst, und dich trösten werde, wenn meine Rasse ist Lauf.'

Angesichts der Verpflichtung der Churchills, sich niemals auf ihren Beziehungslorbeeren auszuruhen und jemals daran zu arbeiten, bessere Partner zu sein, ist es nicht verwunderlich, dass sie es geschafft haben, sich fast sechs Jahrzehnte lang treu zu bleiben, bis Winston im Alter von 90 Jahren starb. Man kann praktisch zählen auf zwei Händen die Anzahl berühmter Männer, die ihren Frauen treu blieben, und es gab natürlich Frauen, die versuchten, auch um Winston zu werben, aber er war sich solcher Ouvertüren ziemlich bewusst. Clementine war genug für ihn; 'Ich habe das Gefühl, es gibt keinen Platz für jemanden außer dir in meinem Herzen - du füllst jede Ecke', sagte er zu ihr.

Churchill hatte letztendlich so viele andere Leidenschaften in seinem Leben - sowohl in seiner Karriere als auch in seiner Philosophie und in seiner Ehe -, sich für Kleinigkeiten zu interessieren, eine Tatsache, die er in einer Antwort auf einen Brief von Clementine deutlich machte, in dem sie befürchtete, er würde während seiner Zeit verirren viele Reisen:

„Wir leben nicht in der Welt kleiner Intrigen, sondern in ernsten und wichtigen Angelegenheiten. Ich konnte mir nicht vorstellen, eine andere Bindung zu bilden als die, an die ich das Glück meines Lebens hier unten gebunden habe ... Du solltest mir vertrauen, denn ich liebe und werde niemals eine Frau auf der Welt lieben, außer dir und meinem Hauptwunsch mich Woche für Woche durch Bindungen mit Ihnen zu verbinden, die immer intimer und tiefer werden.

Geliebte, ich küsse deine Erinnerung - deine Süße und Schönheit haben meinem Leben einen Ruhm verliehen.

Du wirst mich immer finden
dein liebevoller und hingebungsvoller Ehemann,
IM'

Wieder jung: Winstons spielerische und liebevolle Elternschaft

Winston Churchill mit Wif und Tochter auf der Terrasse.

Das erste Kind der Churchill, Diana, wurde neun Monate nach ihren Flitterwochen geboren. Diana wurde von Randolph, Sarah und Marigold gefolgt. Ringelblume erkrankte auf tragische Weise und starb, als sie 3 Jahre alt war. Clementine brachte 1922 ihre letzte Tochter Mary zur Welt.

Churchill fand wahre Freude daran, Vater zu sein, und verehrte seine Kinder absolut. 'Von all seinen Rollen', schreibt Manchester, 'war die wärmste und liebenswerteste die der Vaterfamilien.' Winstons eigene Eltern waren kalt, abgelegen und manchmal grausam gewesen und er entschied, dass seine Kinder eine ganz andere Erziehung haben würden.

Dementsprechend war das Familienleben in Chartwell voller Spaß und Zuneigung. Winston verlieh jedem seiner Kinder liebenswerte Spitznamen: Diana war 'Puppy Kitten', Randolph 'The Chumbolly', Sarah 'Mule' und Mary 'Mouse'. Die Familie Churchill hatte auch ihre eigene Art, sich gegenseitig zu begrüßen. Anstelle von Hallo würden sie 'Wow-wow!' oder 'Miaow!'

Trotz seiner Wertschätzung für Anstand und des Gewichts seiner Verantwortung zögerte Churchill nie, sich auf das Niveau seiner Kinder zu setzen, um mit ihnen zu spielen. Er hatte ihnen nachts vorgelesen und ihnen am Feuer Geschichten erzählt. Zusammen würden sie Schneemänner bauen, Modellbrücken bauen und Verstecke im Wald bauen. Und Winston war immer bereit, an ihren Spielen teilzunehmen. Einer seiner Favoriten war „Gorilla“: Churchill versteckte sich hinter einem Busch oder in einem Baum und sprang heraus, als sich die Kinder näherten. Der zukünftige Premierminister knurrte und schwang seine Arme wie ein Primat. Er verfolgte die Kinder, und wer auch immer er erwischte, verlor das Spiel. Sein Neffe erinnerte sich: „Der Realismus war alarmierend, aber wir quietschten vor Freude und genossen diese exklusive Aufführung sehr. Nur wenige Menschen können sagen, dass sie einen Ex-Ersten Lord der Admiralität gesehen haben, der in den Zweigen einer Eiche hockte, seine Zähne entblößte und mit den Fäusten auf seine Brust schlug. “

Während des Krieges und mit seinen erwachsenen Kindern hatte Churchill nicht viele Möglichkeiten für Spaß und Spiel, aber er nahm sich trotzdem Zeit, um seine Familie zu sehen, und ging oft nach Hause, um mit ihnen zu Abend zu essen. Die Zeit mit seinen Kindern zu verbringen, war ein wahrer Balsam während des Krisenstresses, und er fand ihre Anwesenheit immens beruhigend und verstärkend. Egal, was sonst noch auf der Welt vor sich ging, Manchester schreibt: 'Sein Bewusstsein für sie war konstant.'

Imbiss aus Lektion 6

Winston und Clementine Churchill stehen draußen und posieren.

Die Darstellung von Ehe und Familie als Imperativ ist heutzutage eher ein heikles und oft unpopuläres Thema. Lassen Sie uns gleich zu Beginn etwas klarstellen: Ich persönlich bin der Meinung, dass Heiraten und Kinderwunsch eines der besten ist, wenn nicht das Der beste Weg, um die Art von generativer Selbstlosigkeit zu kultivieren, die ein grundlegendes Kennzeichen des Erwachsenenalters darstellt. Diese Verpflichtungen sind überhaupt nicht notwendig, um erwachsen zu werden. Die Fähigkeit, Menschen und Projekte zum Leben zu erwecken, kann auf andere Weise entwickelt werden, und ausgereifte Merkmale wie Eigenverantwortung, Zuverlässigkeit, Autonomie und Selbstkontrolle sind für das häusliche Umfeld kaum exklusiv.

Der Titel dieser Lektion wurde absichtlich gewählt, da dies zum Mitnehmen lautet: Wenn die Gelegenheit für Ehe und Kinder für Sie eine Möglichkeit ist, anstatt sich davor zu hüten, nehmen Sie sie an, wenn Sie können. Denn das Familienleben kann wirklich einige der größten Befriedigungen des Erwachsenenalters bieten:

Das Familienleben zentriert Sie. Im Idealfall wird Ihr Zuhause zu einem Zufluchtsort und Zufluchtsort vor dem Stress und dem Druck der Welt außerhalb. Sie können die Rückschläge und Belästigungen des Tages vor der Haustür lassen und sich daran erinnern lassen, worauf es wirklich ankommt. Hier sind die Menschen, die dich am besten kennen und lieben. Hier kannst du ganz du selbst sein. Hier können Sie Ihren eigenen Zeitplan, Ihre eigene Atmosphäre und Ihre eigenen Traditionen erstellen. 'Hier fest', wie Churchill es ausdrückte, 'obwohl alle treiben.'

Winston Churchill mit Frau und Enkelkindern auf Schaukel im Freien.

Das Familienleben bietet Sinn und Motivation. Wie wir in unserer Serie am besprochen haben die 3 Ps der MännlichkeitSeit Tausenden von Jahren fanden Männer ihre Identität als Mitglieder eines Stammes und waren dazu motiviert schützen, zeugen, und zur Verfügung stellen zum Wohl ihres Volkes. Heutzutage sind wir eher als fragmentierte Teile eines Netzwerks und nicht ganze Mitglieder einer Community, aber die Familie bietet weiterhin einen winzigen Stamm an, zu dem sie gehören und sich durch die Welt bewegen kann. Wenige Dinge fühlen sich für mich so real und befriedigend an wie das Wissen um „We are the McKays“, eine fröhliche Band mit seine eigene Mission und Zweck. Und nichts motiviert mich mehr, ein besserer Mann zu sein, als es meiner Frau und meinen Kindern recht zu machen - ihnen sowohl materiellen Komfort als auch ein Beispiel für Charakter und Stärke zu bieten.

Es ist kein Zufall, dass als das Leben von 268 Männern über einen Zeitraum von 75 Jahren untersucht wurdeEs wurde festgestellt, dass diejenigen, die den beruflichsten und persönlichsten Erfolg erzielten und das glücklichste und erfüllendste Leben führten, diejenigen mit der größten Fähigkeit waren, liebevolle Beziehungen zu pflegen, insbesondere innerhalb ihrer Familien.

Das Familienleben erneuert Ihre jugendliche Energie. Die Auswirkung von Kindern auf Ihr Leben ist ein echtes Paradoxon: Einerseits sind sie eine große Verantwortung und können Sie wirklich ermüden, andererseits machen sie Sie auch wieder mit einigen der längst vergessenen Freuden und Erfahrungen vertraut Energien deiner Jugend. Zum ersten Mal seit ein paar Jahrzehnten bauen Sie mit Blöcken, gehen auf Spielplatzrutschen und färben mit Buntstiften. Feiertage, die im Laufe Ihres Erwachsenwerdens ziemlich abgestanden sein können, werden von Spaß erfüllt. Und Kinder werden die besten Lehrer in wie man romantischer lebt;; Sie können die Welt mit ihren frischen Augen neu erleben und an ihrer Aufregung teilhaben, Dinge zum ersten Mal zu lernen und zu sehen.

Winston und Clementine Churchill an Deck des Bootes.

Das Familienleben fühlt sich transzendent an. Sowohl das Heiraten als auch das Kinderkriegen eröffnen Dimensionen der menschlichen Erfahrung, die sonst unzugänglich wären. Ihr Herz scheint sich fast physisch zu vergrößern, und es fühlt sich an, als ob Kammern Ihrer Liebe, von denen Sie bisher nichts wussten, geöffnet werden. Wie Manchester über Churchill schreibt, konnten nur Clementine und seine Kinder diese verborgenen Orte seiner Seele erschließen:

„Die einzigen Menschen, die den intimen Churchill sahen - der die Kraft und Tiefe seiner Liebe kannte, die in ihm lag wie ein riesiges Reservoir, das sich ewig wieder auffüllte und ihnen in grenzenlosem Maße zur Verfügung stand, wenn sie ausgetrocknet oder verwöhnt waren - die wenigen, die er schätzte waren seine Familie. '

Wenn die 20er und 30er Jahre weitergehen und sich die einmal frische Routine von Arbeit / Reisen / Freunden in einer Endlosschleife wiederholt, entsteht oft das Gefühl, ein Plateau erreicht zu haben, zusammen mit der Frage: „Ist das alles, was es gibt? ” Die Antwort auf dieses suchende Gefühl ist nein, denn eine neue Welt kann innerhalb der familiären Bindungen entdeckt und erforscht werden.

Es ist eine Welt, die sich manchmal transzendent anfühlt, die Sie aus einer Existenz herausheben kann, die sich so oft mit lästigen Oberflächlichkeiten überfüllt fühlt. Liebe ist das Einzige, was sich stets von einer Natur anfühlt, die nicht von dieser Welt ist. Sogar jemand wie Churchill, der an der Existenz eines spirituellen Bereichs zweifelte, erlebte seine Liebe zu seiner Frau als „tiefgreifend“ und „ewig“ und hoffte auf ein Leben nach dem Tod, damit ihre Beziehung fortgesetzt werden konnte. 'Wenn es irgendwo anders gibt', sagte er zu Clementine, 'werde ich nach dir Ausschau halten.'

Für mich löst meine Familie nicht nur meine Spiritualität aus, sondern in vielerlei Hinsicht ist meine Spiritualität. In einer Welt, die oft flach und bedeutungslos erscheint, ist es das Einzige, was die Frische meines Lebens immer wieder auffüllt und das mystischste „zu sein“ scheint.

Umfassen Sie das Abenteuer der Ehe

Winston und Clementine Churchill stehen neben dem Flugzeug.

Das Familienleben beginnt idealerweise mit der Ehe, aber viele junge Erwachsene zögern zunehmend, diesen Schritt zu tun. Heute sind weniger Millennials verheiratet als frühere Generationen im gleichen Alter: 26% im Vergleich zu 36% der Generation X, 48% der Baby Boomer und 65% der Mitglieder der Silent Generation. Pew-Forscher Wenn sich die Trends fortsetzen, wird die Millennial-Generation eine Rekordzahl von Menschen umfassen, die überhaupt nicht heiraten.

Diese moderne Vorsicht vor Anhängern beruht oft auf der Angst, dass die Beziehung in einer Scheidung endet. Das Ironische an der Ehe ist jedoch, dass sie, wie Joseph Barth es ausdrückt, zwar „Unsere letzte, beste Chance, erwachsen zu werden“, aber durchaus eine jugendliche Perspektive darstellt.

Die heutigen Leute sehen das Heiraten oft als eine Art russisches Roulette an - ein rein zufälliges Unterfangen, bei dem man keine Ahnung hat, ob es klappen wird oder nicht.

Eine bessere und sicherlich einladendere Art, die Ehe zu sehen, ist ein Abenteuer. Wenn, wie wir in unserer letzten Lektion besprochen haben, die Elemente eines Abenteuers sind 1) eine Chance für Misserfolg / Schaden, 2) die Unfähigkeit, vollständig zu planen, was passieren wird und wie die Dinge laufen werden, und 3) die Herausforderung und das Hervorrufen Ihrer tieferen Fähigkeiten, dann passt die Ehe mit Sicherheit die Kriterien für ein T:

Risiko. Könnte Ihre Ehe scheitern? Es könnte. Und doch sind die Gefahren der Ehe regelmäßig übertrieben.

Entgegen der landläufigen Meinung steigen die Scheidungsraten nicht, sondern sind seit drei Jahrzehnten rückläufig. Und die bekannte „Tatsache“, dass 50% der Ehen geschieden werden, ist ebenfalls ein Mythos. Nach einem Bericht von Die New York Times'Ungefähr 70 Prozent der Ehen, die in den 1990er Jahren begannen, erreichten ihr 15-jähriges Bestehen' und 'Wenn sich die aktuellen Trends fortsetzen, werden fast zwei Drittel der Ehen niemals eine Scheidung beinhalten.' Für Hochschulabsolventen sind die Zahlen noch optimistischer: Unter denjenigen, die Anfang der 2000er Jahre geheiratet haben, haben sich bisher nur 11% getrennt.

Sogar diese viel weniger schlimmen Zahlen können weiter reduziert werden. Wie bei jedem Abenteuer können potenzielle Risiken durch gründliche Planung und Wachsamkeit auf der Reise gemindert werden. Paare, die beim Dating nachdenkliche, absichtliche Entscheidungen über ihre Beziehung treffen am Ende mit höherwertigen Ehen. Und natürlich die richtige Person heiraten ist enorm bei der Reduzierung Ihrer Scheidungschancen. Anstatt einem russischen Roulette-Spiel zu ähneln, sind die Gefahren eines potenziellen Partners fast immer offensichtlich, während Sie sich treffen ...wenn Sie bereit sind, solche roten Fahnen mit offenen Augen anzuerkennen.

Während es in der Tat möglich ist, dass eine Frau nach dem Anhalten eine komplette 180 macht, besteht die Chance, dass sie einen schlechten Apfel heiratet ohne vorherige Warnzeichen geht es wahrscheinlich darum, bei einem Autounfall zu sterben. Und niemand geht herum und sagt: 'Alter, du solltest das Fahren ganz aufgeben - zu gefährlich.' Das relativ geringe Risiko ist es wert, wie weit ein Fahrzeug Sie bringen kann.

Wie bei allen Abenteuern ist die Ehe mit einem gewissen Risiko verbunden. Aber ohne es wäre es kein so spannendes Abenteuer!

Winston und Clementine Churchill reiten Pferde zu Pferd.

Das Unbekannte. Ein Teil dessen, was die Ehe zu einem aufregenden Abenteuer macht, ist, dass Sie nicht wissen, wohin die Reise Sie beide führen wird. Das Leben ist völlig unvorhersehbar. Als Kate und ich heirateten, hatten wir keine Ahnung, wo wir am Ende leben würden, wie unsere Kinder aussehen würden oder dass wir gemeinsam eine Website über Männlichkeit betreiben würden!

Sich ins Unbekannte zu wagen kann ein wenig beängstigend sein, aber es ist viel weniger, wenn Sie einen ständigen Begleiter an Ihrer Seite haben. Freunde kommen und gehen, aber Ihr Ehepartner wird immer da sein. Es macht unglaublich viel Spaß, von zukünftigen Zielen zu träumen und gemeinsam große, lebensverändernde Entscheidungen zu treffen. Und wenn das harte Zeug kommt, haben Sie jemanden, mit dem Sie die Last teilen können. Ein Erwachsener zu sein, kann manchmal das Gefühl haben, einen mächtigen schweren Pflug zu ziehen, und es gibt keinen größeren Vorteil bei dieser Aufgabe, als neben jemandem zu sitzen, der sich genauso dafür einsetzt, ein schönes Leben zu pflanzen und zu wachsen wie Sie.

Winston und Clementine Churchill touren mit einer Gruppe von Männern durch die Kriegsruine.

'So verdient die Welt - gut, schlecht und gleichgültig ... und nur meine süße Pussy-Katze bleibt ein ständiger Schatz.' - Aus einem Brief von Winston an Clementine

Sie müssen auch nicht mein Wort dafür nehmen. eine aktuelle Studie fanden heraus, dass das Heiraten die Menschen glücklicher und zufriedener mit ihrem Leben macht und dass dieser positive Effekt besonders ausgeprägt ist, wenn das Paar Zeiten von Stress und Not durchlebt. Die Studie ergab auch, dass diejenigen, die sich mit ihrem besten Freund verheiratet fühlen, doppelt so viel Lebenszufriedenheit aus ihrer Ehe ziehen.

Churchill kannte diesen beruhigenden, zentrierenden Effekt der Ehe gut und hatte das Gefühl, dass er seine vielen Abenteuer oder Erfolge ohne Clementines Kameradschaft nicht hätte erreichen können:

„Meine Fähigkeit, meine Frau davon zu überzeugen, mich zu heiraten, war meine brillanteste Leistung… Natürlich wäre es für einen gewöhnlichen Mann unmöglich gewesen, das zu überstehen, was ich in Frieden und Krieg durchmachen musste, ohne die hingebungsvolle Hilfe dessen, was wir hatten Rufen Sie in England die bessere Hälfte an. “

Wie das alte Sprichwort sagt: „Geteilte Freude ist doppelte Freude; geteiltes Leid ist halbes Leid. “

Fordern Sie heraus und rufen Sie Ihre tieferen Fähigkeiten hervor. Die Ehe ist wirklich ein Klassenzimmer der persönlichen Entwicklung. Wenn Sie ein immer besserer Ehepartner werden möchten, werden Ihre raueren Kanten langsam abgerundet und Ihre egoistischeren Impulse verfeinert. Sie lernen, Kompromisse einzugehen, zu vergeben und mehr Einfühlungsvermögen zu haben. Sie lernen, eine Beziehung aufzubauen, die ganz Ihnen gehört, und es ist Ihnen egal, ob sie nicht mit dem übereinstimmt, was andere tun. Vielleicht sieht Ihre Ehe aus wie die Churchills, in denen Sie einen Großteil Ihrer Unabhängigkeit bewahren. Vielleicht werden Sie wie wir glücklich sein, rund um die Uhr zusammen zu sein. Die einzigartige Natur Ihrer Beziehung zu gestalten, wird Teil der Reise sein. Das Wichtigste ist, die Herausforderung anzunehmen, niemals selbstgefällig zu werden, ein besserer Liebhaber und Freund zu werden. Wie bei jedem großen Abenteuer werden Sie, wenn Sie Ihre Einstellung richtig einstellen, auf der anderen Seite als eine andere Person herauskommen als zu Beginn.

Winston und Clementine Churchill sitzen auf einer kleinen Couch.

Die Churchills an Winstons 80. Geburtstag.

Letztendlich ist das Leben ein Abenteuer, und jedes Abenteuer macht mehr Spaß, wenn es geteilt wird. Wenn sich Ihre Geschichte mit der einer anderen verbindet, wird die Erzählung umso reicher. Ihre Erinnerungen werden wunderbar miteinander verflochten, und diese gemeinsame Vergangenheit wird zu einem der wertvollsten Dinge, die Sie auf Ihrer Reise sammeln. Wie Churchill seiner geliebten Frau schrieb:

„Was es für mich war, all diese Jahre in deinem Herzen und in deiner Kameradschaft zu leben, können keine Sätze vermitteln. Die Zeit vergeht schnell, aber ist es nicht erfreulich zu sehen, wie groß und wachsend der Schatz ist, den wir inmitten der Stürme und des Stresses so vieler ereignisreicher Jahre gesammelt haben? “

Lesen Sie die gesamte Serie

Die Winston Churchill School of Adulthood ist jetzt in Sitzung
Eine Voraussetzung, um der Autor Ihres eigenen Lebens zu werden
Lektion 1: Entwickeln Sie einen mächtigen Moralkodex
Lektion 2: Erstellen Sie eine tägliche Routine
Lektion 3: Romantisch leben
Lektion 4: Eine nostalgische Liebe zur Geschichte pflegen
Lektion 5: Geben Sie Ihren Sinn für Abenteuer nicht auf
Lektion 7: Arbeit wie ein Sklave; Befehl wie ein König; Schaffe wie ein Gott
Tipps zu Hektik, Führung und Hobbys von Winston Churchill
Fazit: Denken + Handeln = Ein großartiges Erwachsenenalter

________________________________________

Quellen:

Die letzte Löwentrilogie von William Manchester

Clementine Churchill: Eine Biographie einer Ehe von Mary Soames